Am 22. September 2022 fand das zweite Webinar im Rahmen von #funtradetogether statt. Unter dem Titel «Online Spenden»präsentierten Eleni Helbling und Anita Straubhaar von der Gesellschaft für bedrohte Völker, wie sie die Integration der RaiseNow-Online-Spenden-Lösung für ihre Mittelbeschaffung mit funtrade nutzen. Daneben enthielt das Webinar ausserdem ein kurzes Input-Referat zum aktuellen Stand des Online-Spenden-Markts. Das nächste Webinar der Reihe #funtradetogether zum Thema «Adressqualität verbessern – Funktionen und Tipps» findet am 24. November statt.

Online-Spenden im Fundraising – Autor:in: Fanny Keller, Arenae Consulting AG / Bildquellen: unsplash.com

Arenae möchte Nutzer:innen der Fundraising-Datenbank funtrade mehr bieten als nur eine funktionsfähige Software. Deshalb schafft Arenae mit den vierteljährlichen Webinars der Reihe #funtadetogether ein Format, wo Nutzer:innen von funtrade und Interessierte die Möglichkeit haben, erweitertes Know-how zu Fundraising zu erwerben und zu lernen, wie dieses in funtrade implementiert werden kann. In den jeweils 90-minütigen Sitzungen tauschen sich die Teilnehmenden zu einem festgelegten Thema aus. Die Webinare werden zudem mit einem kurzen Input-Referat eingeführt.

Das zweite Webinar der Reihe #funtradetogether beginnt mit einem Input-Referat von Sibylle Grosjean von grsbox. Als langjährige Fundraising-Beraterin, die bereits mit Organisationen wie Greenpeace oder Amnesty International zusammengearbeitet hat, bringt sie ein vielseitiges Know-how mit, welches sie im Rahmen von #funtradetogether mit den Teilnehmer:innen der Webinars teilen wird.

Input-Referat Sibylle Grosjean: Aktueller Stand des Online-Spenden-Markts

Aktuell sind Online-Spenden wieder ein hochgehandeltes Thema. Sibylle Grosjean erläutert warum: Einerseits weil 20% der Spenden zugunsten der Ukraine-Hilfe via Online-Überweisung eintrafen, andererseits weil sich der Anteil an Online-Spenden in den letzten beiden Jahren insgesamt von 1.8 auf 3.4 Prozent nahezu verdoppelt hat. Aktuelle Studien von RaiseNow und von der ZEWO belegen diesen Trend.

Trotz dieser Entwicklung verwenden nach wie vor nur 7% der Spender:innen den Spendenkanal «Online». Stattdessen werden Spenden überwiegend per E-Banking (57%), am Schalter (23%) und per Zahlungsauftrag (17%) überwiesen. Doch die Nutzung von TWINT während Corona, die Umstellung auf QR-Einzahlungsscheine per 1. Oktober und die Einführung von eBill-Donations Mitte Oktober scheinen die Digitalisierung weiter zu beflügeln. Der emotionale Kick, per Handy-Klick schnell und schmerzlos Gutes zu tun, dürfte jedenfalls beim Fundraising ein wichtiger Faktor werden. Trotz oder gerade wegen der je nach Organisation kleinen Volumen von Online-Spenden macht es Sinn, diese so automatisiert wie möglich zu verwalten. Denn Handarbeit ist in jedem Fall teuer und zudem fehleranfällig.

Das Referat von Sibylle Grosjean ist nachstehend als Video verfügbar.

Input Eleni Helbling und Anita Straubhaar: Integration von RaiseNow in funtrade

Die Webinars von #funtradetogether sollen aber neben dem theoretischen Input auch einen Einblick in die Implementierung dieser Ansätze in funtrade geben. Dafür suchen wir Nutzer:innen von funtrade, die bereit sind, im Rahmen dieses Austausches ihre Learnings zu teilen.

Für das zweite Webinar begrüsst Arenae Eleni Helbling und Anita Straubhaar von der Gesellschaft für bedrohte Völker. Die beiden Nutzerinnen von funtrade zeigen in ihrer Präsentation wie sie die Integration von RaiseNow in funtrade für ihre Mittelbeschaffung nutzen. Folgend wird ihr Input in aufbereiteter Form dargestellt. 

Die Gesellschaft für bedrohte Völker arbeitet bei Online-Spenden seit 2017 mit RaiseNow. Seit mehr als einem Jahr nutzen Anita und Eleni die Integration von RaiseNow in funtrade wodurch sie ihre Online-Spenden gut in funtrade verwalten können.

Wie sieht das Spendenformular aus?

Zu Beginn zeigen Eleni und Anita das Spendenformular auf ihrer Website. Die Vorlage von RaiseNow kann durch den Webmaster an das Corporate Design angepasst werden, so wie das bei GfbV der Fall ist. Das Spendenformular von RaiseNow wird als Standard implementiert, aber die einzelnen Bausteine können personalisiert werden. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit RaiseNow.

Zu Vorführungszwecken tätigen Anita und Eleni eine fiktive Spende in einem von Arenae bereitgestellten Test-Spendenformular.Oben am Spendenformular (2) gibt es bei der GfbV jeweils einen kurzen Text (1), der den Zweck der Spende beschreibt.
Als erstes wählt der oder die Spender:in einen Betrag. Es kann ein vorgeschlagener Betrag (1) angeklickt oder aber ein eigener eingegeben werden (2). Zudem kann man die Spende zu einer regelmässigen Spende machen (3). Die Vorgeschlagenen Beträge sind personalisierbar.
In einem zweiten Schritt muss das Zahlungsmittel angewählt werden. Auch hier kann man personalisieren, welche Zahlungsmittel zur Verfügung stehen sollen.
Als nächstes muss der oder die Spender:in ihre Personalien angeben (1). Zudem gibt es die Möglichkeit den Newsletter zu abonnieren (Newsletter-Opt-in)(2). Zusätzlich kann man auch eine Spendenbescheinigung beantragen (3), dann wird die Eingabe einer Adresse jedoch zwingend (4). Dies kann auch je nach Wahl des Zahlungsmittels der Fall sein.
Schlussendlich können die Spender:innen wählen, ob sie die Bearbeitungsgebühr übernehmen möchten.

Eleni und Anita führen für die drei Ereignisse «normale Spende», «Zusage» und «zweckgebundene Spende» vor, wie der Vorgang auf ihrer Website, dem RaiseNow-Manager und in funtrade aussieht. Es sind die drei Möglichkeiten, wie Spender:innen bei der Gesellschaft für bedrohte Völker spenden können.

Zu Vorführungszwecken tätigen Anita und Eleni eine fiktive Spende in einem von Arenae bereitgestellten Test-Spendenformular.

Website

Dazu wählen sie «Allgemeine Spende» (1) und wählen den Betrag von 20 CHF (2).
Das Zahlungsmittel ist eine fiktive Kreditkarte, die RaiseNow für Tests zur Verfügung stellt.
Nun geben Eleni und Anita unter «Personalien angeben» eine Testadresse ein. Ebenfalls zu Vorführungszwecken wählen sie beide Opt-ins an – Newsletter (1) und Spendenbescheinigung (2). Aus diesem Grund geben sie anschliessend eine postalische Adresse ein.
Das Bild zeigt den Screen nach Übermittlung der Spende. Der:die Spender:in erhält ausserdem eine automatische Bestätigung per E-Mail. Die GfbV erhält davon eine Kopie.

RaiseNow Manager

Der RaiseNow Manager ist das Backend des RaiseNow-Spendenformulars.

Das Bild zeigt das Dashboard des RaiseNow-Managers (1). In der Übersicht (2) sieht man die Zahlungen des letzten Monats auf einen Blick. Weil es sich bei dem Bild um eine Demoversion handelt, werden keine Zahlungen angezeigt. Nun klicken wir auf den Reiter «Zahlungen» (3).
Unter Zahlungen finden wir eine listenartige Darstellung der Zahlungen. Wir sehen unter (1), die Testspende, die Anita und Eleni getätigt haben. Diese kann man für eine Detailansicht anklicken.
In dieser Ansicht kann auch nach verschiedenen Kategorien (1) oder nach Datum (2) gefiltert werden.
Die Liste kann unter «Export» (1) ausserdem als CSV oder XLS exportiert werden (2).
In der Detailansicht ist Verschiedenes zu erkennen. Unter (1) sehen wir mit welcher Zahlungsmethode gespendet wurde. E-Mail-Einverständnis (2) ist der Newsletter-Opt-in, den Eleni und Anita in der Testspende angewählt haben.
Scrollt man weiter nach unten, sieht man unter 1 ausserdem, über welche URL die Spende getätigt wurde. Das ist besonders spannend, wenn man für verschiedene Zwecke mehrere Spendenformulare auf unterschiedlichen URLs hat (beispielsweise allgemeine Spenden und zweckbezogene Spenden).

funtrade

In funtrade wurde nun im Hintergrund ein Eintrag (1) für die eben getätigte Testspende erfasst. Diesen finden wir im Reiter «Personen» (2). Da die Person noch nicht in der Datenbank vorhanden war, wurde eine neue Person erstellt und die Personalien aus der Spende übernommen (3). Im Eintrag (1) sehen wir in der Spalte «Ereignis» (4) die Bezeichnung «2022.Spenden.ALLG.» Dies geschieht durch die im Vorfeld getätigte Ereignisverknüpfung:
Im Reiter «Ereignisse» (1) hat man eine Übersicht über die bestehenden Ereignisse (2) und kann diese modifizieren oder neue erstellen. Klickt man ein Ereignis an, sieht man darunter die zugehörigen Ereignispositionen (3). Im Falle von GfbV gibt es pro Zahlungskanal eine Ereignisposition je Ereignis (4).

Bei der Gesellschaft für bedrohte Völker kann man auch im Rahmen einer Mitgliedschaft eine Spende tätigen. Dazu gibt es auf ihrer Website eine eigene Seite mit einem angepassten Spendenformular.

Website

Da eine Mitgliedschaft bereits eine regelmässige Spende ist, kann man in diesem Formular anders als bei der Normalen Spende (siehe erster Tab) nicht anwählen, ob man regelmässig spenden möchte, oder nicht. Die GfbV hat das Spendenformular so konfiguriert, dass es sich bei der Mitgliedschaft automatisch um eine Zusage für eine jährliche Spende handelt.
Auch bei den Zahlungsmitteln können Spender:innen nur aus den Kanälen auswählen, die regelmässig belastet werden können, da es sich um eine Mitgliedschaft mit jährlichem Betrag handelt.
Zu Vorführungszwecken führen Eleni und Anita erneut eine Testspende durch. Dieses Mal wählen sie allerdings den Zweck «Mitglied» (1).

Der restliche Ablauf ist derselbe wie bei einer normalen Spende (siehe erster Tab).

RaiseNow Manager

Die Zahlung für die Mitgliedschaft, wird im RaiseNow Manager gleich dargestellt wie schon bei der normalen Spende (siehe erster Tab).
Zusätzlich erscheint die Zusage jedoch im Reiter «Abos» (1). Hier gibt es eine Übersicht über regelmässige Zahlungen. Unter (2) sieht man, wann die nächste Zahlung erfolgen sollte. Diese wird dann wiederum im Reiter «Zahlungen» (3) angezeigt werden.

funtrade

Auf der Ebene von funtrade ist ersichtlich, dass bei der zugehörigen Person (1) automatisch eine Zusage erstellt worden ist (2). Durch Klick auf den Reiter «Zusagen» (3) gelangt man zu einer Detailansicht der Zusage. Auch dies funktioniert durch die vorangegangene Verknüpfung mit einem Ereignis.
Im Reiter «Ereignisse» (1) sehen wir das Ereignis «Mitgliederbeitrag» (2), das – analog zur allgemeinen Spende – über die verschiedenen Zahlungsmittel als Ereignispositionen verfügt (3). Je nach gewähltem Zahlungsmittel wird der:die Spender:in ein Jahr später automatisch belastet. Hat die Person einen Einzahlungsschein bestellt, wird sie automatisch zum Adresspool für das Mitgliedschaftsmailing hinzugefügt.
Im Reiter «Publikationen» (1) ist ersichtlich, dass die Person zu diesem Adresspool hinzugefügt wurde (2).

Zweckgebundene Spenden nutzen Eleni und Anita bei der Gesellschaft für bedrohte Völker meist im Rahmen eines Crowdfundings. Diese finden bei der GfbV ungefähr drei- bis viermal im Jahr statt. Seit einem Jahr finden diese über ihre eigene Website mithilfe des Spendenformulars von RaiseNow statt. Dazu wird das Formular in eine Kampagne mit eigener Landing Page integriert.

Beispiel einer solchen Landing Page bei der Gesellschaft für bedrohte Völker.
Ausserdem gibt es ein Spendenbarometer zur Motivation der Spender:innen.

Ereignisverknüpfung

Anita und Eleni zeigen den Teilnehmer:innen für die zweckgebundene Spende auch den Ablauf der Ereignisverknüpfung.

Im Reiter Ereignisse (1) gibt es bei der GfbV den Knoten «Online Spenden» (2), unter welchem sie die Ereignisse für die drei bis vier Crowdfundings erstellen. Diese haben erneut jeweils Ereignispositionen für die verschiedenen Zahlungsmittel (3).
Nun besuchen wir den Reiter «Datenaustausch» (1) und klicken auf «Tabellen» (2)  «Webform Parameter» (3). In der Ansicht wählen wir dann «raisenow» (4) die Links «100» und «110» (5).
Anschliessend muss man in der zugeordneten Tabelle (1) das richtige Ereignis auswählen (2).
Das kann man in diesem Fenster, das sich dann öffnet mit Klick auf (1) tun.

Dieser Vorgang ist essenziell bei der zweckgebundenen Spende, da die Zahlung ansonsten dem falschen Ereignis zugeordnet wird.

Website

Das Spendenformular ist ähnlich aufgebaut wie bei der normalen Spende (siehe erster Tab). Da die Spende zweckgebunden ist, gibt es jedoch nicht die Option regelmässig zu spenden.

Nun tätigen Anita und Eleni eine Testspende von 240.- CHF und wählen dafür «Crowdfunding» (1).

Die Testspende verläuft analog zu der normalen Spende (siehe erster Tab).

RaiseNow Manager

Die Spende ist erneut in der Übersicht «Zahlungen» ersichtlich. Über die URL, die in der Detailansicht (siehe erster Tab) angezeigt wird, ist ersichtlich, dass es sich um eine zweckgebundene Spende handelt, da es sich um die URL der eigens erstellten Landing Page handelt.

funtrade

Bei der zugehörigen Person (1) wurde auch hier automatisch ein Beitrag (2) erstellt.
Auch im Ereignis ist die Spende ersichtlich. Dafür im Reiter «Ereignisse» (1) das passende Ereignis anwählen. Unter «Ereignispositionen» (2) sind die Beträge pro Ereignisposition (3) zu sehen.

Webinar 3: Adressqualität verbessern – Funktionen und Tipps

Das nächste Webinar von #funtradetogether findet am 24. November 2022 statt. Das Webinar wird Funktionen und Tipps aufzeigen, mit denen die Adressqualität verbessert werden kann. Das zum Ziel postalische Mailings mit korrekten Anschriften zu verschicken, um weniger Retouren zu generieren und die Angeschriebenen nicht zu verärgern.

Anders als auf dem Bild muss für die #funtradetogether Webinars nichts bezahlt werden 😉

Zu den Webinars

Mit der Webinar-Reihe #funtradetogether will Arenae einen Beitrag dazu leisten, dass die Nutzer:innen von funtrade über mehr verfügen, als eine funktionsfähige Fundraising-Datenbank. In vierteljährlichen Abständen erörtert Arenae gemeinsam mit Spezialist*innen wichtige Fundraising-Themen und zeigt wie funtrade eingesetzt wird, um die gesteckten Ziele in der Mittelbeschaffung zu erreichen.

Die Webinars gliedern sich in drei Teile: Zu Beginn gibt es jeweils ein Input-Referat zum gesetzten Thema von Sibylle Grosjean. Sie ist Fundraising-Beraterin bei grsbox und bringt reichhaltige Erfahrungen aus unzähligen Cases mit. Im zweiten Teil zeigen ausgewählte Nutzer:innen von funtrade am eigenen Beispiel, wie sie das Webinar-Thema auf funtrade implementieren. Das eröffnet schliesslich den Raum für den dritten Teil, wo sich die anwesenden Nutzer:innen austauschen können und Fragen stellen können.

Die Online-Teilnahme ist gratis und steht auch Nicht-Kund:innen offen.

Sie sind Nutzer:in von funtrade und haben einen Case, den Sie an einem Webinar präsentieren würden?
Kontaktieren Sie uns!

Hast du noch Fragen?

Silvio ist jederzeit gerne für dich erreichbar!
+41 44 247 70 00 | info@arenae.ch

Profil Silvio Gardoni